Testpackung Pampers premium protection Größe 6 X Large

Pampers premium protection Test: Gr. 6 X Large

Veröffentlicht von

Jetzt ist es endlich soweit. Der Pampers premium protection Größe 6 X Large Test ist bereit. Es gibt 9 verschiedene Größen zur Auswahl, von der kleinsten Größe 1 bis zur Gr. 6, sowie einigen Zwischenstufen mit höherer Saugkraft. Ich war vorab sehr gespannt, wie sich die Pampers premium protection im Vergleich zu anderen Pampers Produkten schlägt.

Auf der Verpackung fällt direkt der Hinweis auf die Magical Pods (absorbierende Kanäle) ins Auge. Diese sind mittlerweile in allen Pampers-Modellen integriert und lassen auf eine gute Flüssigkeitsverteilung und Trockenheit schließen. Angeblich bietet die Windel die beste Trockenheit und Passform von Pampers, sowie weiche, dehnbare Seiten und eine seidige äußere Oberfläche. Die saugkräftigen Micro Pearls sollen für ein gutes Saugvolumen sorgen.

Im Test wird sich zeigen ob die Versprechungen auch der Realität entsprechen.

Dieser Testbericht ist veraltet. Den aktuellsten Testbericht von 10/2019 findet ihr hier.

Test: 08/17

Testbericht: Pampers premium protection Größe 6 X Large

1. Design:

Die Pampers premium protection zählt nicht zu den schönsten Klebewindeln. Sie ist mit 5 verschiedenen Motiven pro Packung erhältlich, jedoch sind diese sehr klein und man erkennt teilweise nicht was dargestellt werden soll. Die Motive sind im Verschlussbereich aufgedruckt. 

Zusätzlich sind die Klettverschlüsse gelb eingefärbt und der Saugbereich ist hellblau gemustert. Die Rückseite und die Seitenbündchen sind weiß. Im vorderseitigen Motiv ist noch eine kleine Größenangabe eingebettet.

2. Beschaffenheit:

Die Pampers premium protection fühlt sich im Test von außen angenehm weich an und besonders die dehnbaren Seitenbündchen sind sehr geschmeidig. Die Trockenlage ist auch sehr flauschig. Insgesamt fühlt sich die Windel luftig an und hat kaum steife Stellen. Die Pampers ist durchschnittlich 6,3 mm dick. Damit zählt sie zu den etwas dickeren Windeln. Die dickste Stelle im Mittelteil misst 8 mm. Die dünnste Stelle im hinteren Teil des Saugkörpers ist 4 mm dick.   

  • durchschnittliche Dicke: 6,3 mm
  • maximale Dicke: 8,0 mm
  • Trockengewicht: 44 Gramm

Etwas negativ fällt der leicht parfümartige Geruch auf.

3. Ausstattung:

Die Klettverschlüsse sind von mittlerer Größe.

  • Länge: 3,0 cm
  • Breite: 3,2 cm

Die Verschlusszone könnte etwas länger sein, dafür ist sie mit 5,6 cm extrem breit.

  • Länge: 18,0 cm
  • Breite: 5,6 cm

Der Saugbereich ist nur 33,5 cm lang und im vorderen und mittleren Teil 10 cm breit. Er verschmälert sich im hinteren Teil auf 9 cm. Im Vergleich mit anderen Klebewindeln ist er sehr klein. Er besteht aus den Magical Pods, drei röhrenartigen Saugkernen welche die Flüssigkeit schneller verteilen können als bei herkömmlichen Saugkörpern. Sie verleihen der Windel auch Stabilität, wodurch ein Durchhängen der Windel vermieden wird. Ein Urin-Indikatorstreifen wie bei der Größe 5 ist nicht vorhanden.

  • Länge: 33,5 cm
  • Breite vorne: 10,0 cm
  • mittig: 10,0 cm
  • hinten: 9,0 cm

4. Größe der Pampers premium protection Gr. 6:

Die Pampers premium protection Größe 6 X Large ist gute 55,5 cm lang. Auch die Breite ist mit 22,5 cm ordentlich. Sie fällt somit in das Segment der großen Klebewindeln. Die Windel ist bis zu einem Hüftumfang von 63,0 cm optimal verwendbar. Bis zu diesem Umfang sitzt die Windel, je nach Position der Klettverschlüsse nicht zu eng. Ein Umfang von 63,0 cm entspricht ca. einer Körpergröße von 122 cm.

  • Länge: 55,5 cm
  • Breite: 22,5 cm
  • optimaler Hüftumfang: 54,0-63,0 cm
  • optimale Körpergröße: ca. 87-122 cm

5. Maximaler Hüftumfang:

Wenn das gesamte Überdehnpotenzial der Seitenbündchen ausgenutzt wird, ist ein maximaler Umfang von 96,0 cm möglich. Damit ist die Pampers premium protection Gr. 6 eine der dehnbarsten Babywindeln.

  • maximaler Hüftumfang: 96,0 cm

6. Saugstärke/Trockenheit der Pampers premium protection im Test:

Die Premium Protection Gr. 6 ist eine Windel mit guter Saugfähigkeit. Sie hat im Test eine maximale Flüssigkeitsmenge von 350 ml geschafft. Unter Druckbelastung läuft sie bei noch mehr Flüssigkeit aus. Von Anfang an ist eine ausgeprägte Röhrenbildung festzustellen.

Besonders die Trockenheitswerte überzeugen. Auf der Trockenlage verbleibt bis 200 ml so gut wie keine Nässe, mit sehr guten Werten um die 98 % Trockenheit. Auch bei 250 ml ist die Trockenheit mit 85 % immer noch vorbildlich. Erst ab 300 ml lässt diese dann stark nach und sinkt auf einen Wert von 29 %.

  • maximale Saugstärke: 350 ml
  • Trockenheit bis 100 ml: 98 %
  • 150 ml: 98 %
  • 200 ml: 97 %
  • 250 ml: 85 %
  • 300 ml: 29 %
  • 350 ml: 0 %

Bei größeren Flüssigkeitsmengen in der Windel zeigte sich, dass die äußere Hülle etwas Feuchtigkeit hindurch lässt. Der Saugkörper quillt besonders im vorderen und mittleren Bereich auf maximal 2,5 cm Dicke auf. Im hinteren Teil sind es 2 cm. Auch seitlich verbreitert sich dieser leicht, behält aber insgesamt eine stabile Form.

Das obenstehende Diagramm zeigt den Trockenheitsverlauf der Pampers premium protection Gr. 6 XL im Vergleich zum Durchschnitt aller bisher getesteten, vergleichbaren Windeln.

  • Blaue Linie = Pampers premium protection Gr. 6 XL
  • Lila Linie = Durchschnitt aller getesteten Windeln

7. Preis-Leistungs-Verhältnis:

Die Testpackung mit einem Inhalt von 19 Windeln kostete zum Testzeitpunkt bei Rossmann 6,95 €. Somit errechnet sich ein Preis von 36,6 Cent pro Stück. Die Pampers premium protection Windeln zählen zu den teuren Babywindeln. Sie erreichen nur ein befriedigendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

  • Inhalt: 19 Windeln
  • Kosten pro Packung: 6,95 €
  • Kosten pro Stück: 36,6 Cent

Fazit:

Die Pampers premium protection Größe 6 X Large kann, bis auf das schlechte optische Design, auf ganzer Linie überzeugen. Sämtliche Versprechungen seitens Pampers konnten im Test bestätigt werden. Sie zählt zu den großen Klebewindeln, bietet eine extrem gute Dehnbarkeit und liefert eine gute Saugfähigkeit. Die Trockenheit der Premium Protection Windel ist hervorragend. Zudem sind die verwendeten Materialien angenehm weich. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist trotz des teuren Preises akzeptabel. Ich kann für die Pampers premium protection Gr. 6 eine klare Kaufempfehlung aussprechen.

Wo Pampers premium protection Windeln kaufen?

Pampers Windeln gibt es in allen Drogeriemärkten sowie in einigen Supermärkten zu kaufen. In Drogeriemärkten wie Müller, Rossmann oder dm trifft man meist auf die gesamte Produktpalette von Pampers. In den Supermärkten, wie Edeka oder Kaufland ist die Auswahl etwas kleiner. Alternativ können die Pampers premium protection Windeln auch in vielen Onlineshops,wie beispielsweise bei windeln.de bestellt werden.

AF1 Pampers premium protection Größe 6 XL

3.95

Preis-Leistungs-Verhältnis

3.2/5

Design

2.4/5

Beschaffenheit

2.8/5

Größe

3.3/5

Saugstärke und Trockenheit

5.0/5

Pros

  • sehr gute Saugstärke
  • sehr gute Trockenheit bis 200 ml
  • besonders gute Dehnbarkeit

Cons

  • parfümartiger Geruch
  • kleiner Saugkörper

2 Kommentare

    1. Hallo, die neuen Pampers Premium Protection Windeln Größe 6 ab 13+ kg sind maximal bis 92 cm dehnbar. Außerdem haben sie neue Motive und die Innenseite ist komplett mit einem weichen Vließ bedeckt. Neu ist auch der Urinindikatorstreifen. In Kürze folgen aktuelle Tests zu den Premium Protection Windeln.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.