Einzelpack Vorder- und Rückseite der Pampers baby-dry Windeln Größe 8

Pampers baby-dry 8 Test: Die größte Pampers

Veröffentlicht von

Die Pampers baby-dry Größe 8 im Test. Pampers ist eine der beliebtesten Windelmarken in Deutschland. Im Jahr 2018 hat Pampers die Größenordnung geändert wodurch beispielsweise die derzeitige Größe 6 einer früheren Größe 5 entspricht bzw. die heutige Größe 7 der früheren Größe 6. Damit gibt es nun noch mehr Zwischengrößen und noch feinere Abstufungen. Die Pampers baby-dry Größe 8 wurde erstmalig in England eingeführt und ist nun seit einiger Zeit auch in Deutschland erhältlich. Der folgende Testbericht zeigt euch, ob die baby-dry Größe 8 die aktuell größte Babywindel in Deutschland ist.

Test: 08/19

Testbericht: Pampers baby-dry Größe 8

Ökologische und gesundheitliche Aspekte:

Ausführliche Details zu den Inhaltsstoffen der Pampers Windeln findet ihr hier.

1. Design:

Die Pampers baby-dry Größe 8 Windeln sehen sehr niedlich aus und sind vom Design her ähnlich gestaltet wie die baby-dry Größe 7 und 6. Pro Packung sind 2 verschiedene Motive enthalten, welche sich von Windel zu Windel abwechseln. Die Motive sind auf der Vorder- und Rückseite im oberen Bereich angeordnet. Auch der mittlere Bereich ist mit verschieden großen bunten Kreisen versehen. Die dehnbaren Seitenbündchen sind weiß. Die Klettverschlüsse und die Trockenlage sind in typischem Pampersgrün eingefärbt. Auf der Windelvorderseite ist eine Größenangabe und das Pamperslogo zu finden. 

2. Beschaffenheit der Pampers baby-dry Größe 8 Windeln im Test:

Die äußere Oberfläche der Pampers ist angenehm weich, könnte aber noch etwas besser sein. Die dehnbaren Seitenbündchen und das Innenvlies fühlen sich sehr flauschig an. Insgesamt ist die Windel luftig leicht. Nur sehr selten sind etwas festere Stellen zu spüren. Der Saugbereich ist in trockenem Zustand ordentlich dünn.

  • durchschnittliche Dicke: 5,8 mm
  • maximale Dicke: 7,0 mm
  • Trockengewicht: 40 Gramm

Die Pampers raschelt deutlich hörbar. Wie üblich riecht die baby-dry stark parfümiert, was etwas negativ auffällt.

3. Ausstattung:

Die Klettverschlüsse bei Pampers sind im Allgemeinen immer ziemlich klein. Dies hat sich auch bei den baby-dry Größe 8 nicht geändert. Die Länge ist weit unterdurchschnittlich und auch die Breite ist gerade noch Mittelmaß. Die eigentliche Klettfläche ist aber ordentlich dimensioniert und dadurch halten die Verschlüsse auch bei starken Belastungen sehr gut.

  • Länge: 2,9 cm
  • Breite: 3,0 cm

Die Verschlusszone ist ziemlich lang und breit. Sie ist deutlich länger im Vergleich zur Größe 7 und 6.

  • Länge: 20,0 cm
  • Breite: 4,0 cm

Der Saugbereich ist insgesamt relativ kurz und schmal. Er ist aber zumindest um 2 cm länger als bei der baby-dry Größe 7. Der Saugkörper ist mit „Kanälen“ ausgestattet, welche eine schnelle Flüssigkeitsverteilung ermöglichen und ein Durchhängen der Windel verhindern sollen.

  • Länge: 36,0 cm
  • Breite vorne: 10,5cm
  • mittig: 10,5 cm
  • hinten: 10,5 cm

4. Größe der Pampers baby-dry Größe 8 Windeln im Test:

Die Pampers baby-dry Größe 8 ist tatsächlich die aktuell größte Babywindel. Sie ist länger als alle anderen getesteten Windeln und auch ziemlich breit. Im Vergleich zum bisherigen Testsieger in dieser Kategorie, der KIDS Kinderwindel Größe 7, ist sie um 2,5 cm länger und im Vergleich zur baby-dry Größe 7 sogar 3,0 cm. Auch der Hüftumfang, bis zu dem die Windel optimal verwendet werden kann ist sehr groß bemessen.

  • Länge: 59,0 cm
  • Breite: 23,5 cm
  • optimaler Hüftumfang: 57,0-66,0 cm
  • optimale Körpergröße: ca. 104-128 cm

5. Maximaler Hüftumfang:

Die Seitenbündchen der Pampers baby-dry Größe 8 bieten enormes Dehnpotenzial. Wenn man die Klettverschlüsse dann auch noch am äußeren Rand der Windel befestigt, erreicht die Pampers einen sehr großen Hüftumfang. Der Komfort leidet dann natürlich, da die Seitenbündchen sehr eng anliegen.

  • maximaler Hüftumfang: 93,5 cm

6. Saugstärke und Trockenheit der Pampers baby-dry 8 im Test:

Die Pampers baby-dry Größe 8 reiht sich im Segment der saugfähigsten Windeln ein. Sie schafft eine sehr gute maximale Flüssigkeitsmenge von 350 ml. Bei noch größeren Mengen läuft sie dann unter Druckbelastung aus.

Die über den Testverlauf erreichten Trockenheitswerte sind ebenfalls hervorragend. Bei 100 ml ist die Oberfläche des Innenvlies zu 97 % trocken. Bei 150 ml liegt die Trockenheit bei 98 %. Ab 200 ml steigt der Nässegrad dann etwas. Der Trockenwert beträgt hier noch 69 %. Bei 250 ml bleibt die Oberfläche dann nur noch zu 27 % trocken und ab 300 ml ist die maximale Rücknässung aus dem Saugkern erreicht.

  • maximale Saugstärke: 350 ml
  • Trockenheit bis 100 ml: 97 %
  • 150 ml: 98 %
  • 200 ml: 69 %
  • 250 ml: 27 %
  • 300 ml: 0 %

Das obenstehende Diagramm zeigt den Trockenheitsverlauf der Pampers baby-dry Größe 8 im Vergleich zum Durchschnitt aller bisher getesteten, vergleichbaren Windeln.

  • Blaue Linie = Pampers baby-dry Größe 8
  • Lila Linie = Durchschnitt aller getesteten Windeln

Besonderheiten:

Auffallend ist das leichte Knistern aus dem Saugkörper, bei erstem Flüssigkeitskontakt. Die Pampers baby-dry schwitzt über den gesamten Testverlauf stark durch die Außenhülle hindurch, was wohl der hohen Atmungsaktivität geschuldet ist. Anfänglich ist auch eine starke Röhrenbildung zu sehen, die mit zunehmendem Flüssigkeitsstand schwächer wird und ab 250 ml komplett verschwindet. Der Saugkörper wird im Vergleich zu einigen Konkurrenzwindeln deutlich weniger matschig und behält seine Stabilität. Ein Durchhängen der Windel wird so auch bei größeren Flüssigkeitsmengen vermieden.

Die baby-dry Größe 8 saugt besonders viel im vorderen und mittleren Bereich. Hier wird der Saugkörper bis zu 2,0 cm dick und im hinteren Teil bis zu 1,5 cm. Auch zur Seite verbreitert sich dieser bis zu 1 cm. Das Außenvlies blieb im Test absolut dicht.

7. Preis-Leistungs-Verhältnis:

Die Pampers baby-dry Größe 8 fällt in das teure Preissegment. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aufgrund der meist sehr guten Testergebnisse aber dennoch auf gutem Niveau.

Fazit:

Die Pampers baby-dry Größe 8 ist die aktuell mit Abstand größte Babywindel. Sie ist 3 cm länger als die Größe 7 und sehr gut dehnbar. Sie passt Kindern optimal bis zu einem Hüftumfang von 66 cm. Das entspricht einem Alter von etwa 7 Jahren. Da die Bündchen super dehnbar sind, ist die Pampers baby-dry Größe 8 aber auch für ältere Kinder und schmal gebaute Jugendliche durchaus noch eine Alternative zu.

Neben der Größe, kann die baby-dry besonders durch die sehr gute Saugstärke und die sehr guten Trockenheitswerte überzeugen. Die maximale Saugfähigkeit unter Druckbelastung liegt bei 350 ml. Damit ist sie bestens für die Nachtversorgung geeignet. Aber auch Tagsüber ist sie eine sehr gute Wahl. Etwas negativ fällt auf, dass die Windel stark nach außen durchschwitzt. Möglicherweise ist dies der Atmungsaktivität geschuldet.

Optisch sieht sie baby-dry sehr bunt und kindgerecht aus. Die Windel ist beidseitig mit lustigen Motiven bedruckt. Die Oberflächen fühlen sich durchwegs sehr angenehm und flauschig an. Die Klettverschlüsse sind pamperstypisch ziemlich klein, sie halten aber selbst eine starke Überdehnung sehr gut aus. Die Pampers baby-dry Größe 8 zählt zu den etwas dünneren Windeln und ist somit auch unauffällig zu tragen.

Preislich ist die Größe 8 aktuell die teuerste baby-dry Windel. Dennoch ist das Preis-Leistungs-Verhältnis auf gutem Niveau.

Ich kann die Pampers baby-dry Größe 8 zu 100 % empfehlen, wenn die Größe 7 zu klein ist. Die Windel schneidet in allen Testkategorien mit einem guten bis sehr guten Ergebnis ab. Sie ist ideal für die Nacht- und Tagversorgung von älteren Kindern geeignet. Auch für schmal gebaute Jugendliche kann sie noch eine Alternative sein.

Den direkten Vergleich mit der Pampers baby-dry Größe 7 findet ihr hier.

Zurück zur Pampers baby-dry Übersicht

AA1 Pampers baby-dry Größe 8

37,8 Cent p. St.
4.35

Preis-Leistungs-Verhältnis

3.9/5

Design

4.8/5

Beschaffenheit

2.8/5

Größe

5.0/5

Saugstärke und Trockenheit

4.7/5

Pros

  • sehr schöne Motive
  • sehr gute Trockenheit bis 200 ml
  • sehr gute Saugleistung
  • Beste-Windel-Tip 2019
  • XXL-Windel (extra lang und breit)
  • extra großer Hüftumfang
  • extrem dehnbare Bündchen

Cons

  • kurzer Saugkörper
  • sehr kleine Klettverschlüsse
  • starker parfümartiger Geruch

3 Kommentare

  1. Ich finde es immer noch seltsam, dass Pampers Baby Dry Größe 8, 7 und Premium Protection Größe 6 genau den gleichen maximalen Hüftumfang bewältigen können. Bist du sicher, dass das stimmt?

    1. Ja das stimmmt. Die Bündchen lassen sich bei den genannten Windeln gleich weit überdehnen. Allerdings ist beispielsweise die Länge unterschiedlich. Die Pampers 8 sind 3,5 cm länger als die Premium protection und passen daher auch bei größeren Umfängen wesentlich besser. Der Wert „maximaler Hüftumfang“ zeigt nur an, wie weit sich die Bündchen maximal überdehnen lassen und welcher Hüftumfang dadurch theoretisch möglich ist.

      Am besten passen die genannten Windeln natürlich bei deutlich kleineren Umfängen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.